Schwimmen - Presseschau 2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 23.11.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 24.11.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 24.11.2013

Hamburger Abendblatt vom 23.11.2013

Hamburger Abendblatt vom 23.11.2013
Hamburger Abendblatt vom 23.11.2013

Buxtehude. (23.11.2013) Der Buxtehuder Schwimm-Club ist im Dauereinsatz. Die Schwimmer der jüngeren Jahrgänge starten bei den Landeskurzbahnmeisterschaften im Stadionbad Hannover. Die Wasserballer testen vor dem Saisonstart im Dezember beim Turnier in Uetersen (Kreis Pinneberg). Nachwuchstalent Vincent Hartwig, 12, ist am Sonnabend zur Landessichtung im Olympiastützpunkt Hannover eingeladen, am Sonntag geht er über 50 und 400 Meter Kraul bei den Landesmeisterschaften an den Start.

Buxtehuder Schwimm-Club im Dauereinsatz

Buxtehuder Tageblatt vom 14.11.2013

Katharina Zeidler ist sehr erfolgreich

Lina Hartwig (Jg. 1999) wurde mit 1:19,57 min über 100 Meter Brust Fünfte in ihrem Jahrgang.
Lina Hartwig (Jg. 1999) wurde mit 1:19,57 min über 100 Meter Brust Fünfte in ihrem Jahrgang.

(14.11.2013). LANDKREIS. Die Nachwuchsschwimmer aus dem Landkreis Stade waren erfolgreich bei den Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover: Besonders Katharina Zeidler, sie war die erfolgreichste Schwimmerin des Buxtehuder Schwimm-Clubs (BSC) – fünf Starts, fünf Medaillen.

Schwimmen ist ihre Leidenschaft, dafür trainieren sie mehrmals in der Woche. Die Schwimmerinnen des BSC und des Stader Schwimmvereins (SSV) belohnten sich bei den Landeskurzbahnmeisterschaften im Stadionbad Hannover. Vier Silber- und vier Bronzemedaillen, dazu zehn Platzierungen unter den ersten Zehn sowie zahlreiche persönliche Bestzeiten waren die Ausbeute. Effektiv war die 18-jährige Katharina Zeidler. Der BSC-Schwimmerin glückte bei jedem Start der Sprung auf das Siegertreppchen. Sie gewann die Silbermedaille über 50 Meter Rücken und 100 Meter Freistil sowie die Bronzemedaille über 100 Meter Lagen, 100 Meter Rücken und 50 Meter Freistil.

Buxtehudes Kaderschwimmerin Chantal Kasch überzeugte auf ihrer Paradelage Brust. Hier schwamm sie zu Silber über 100 Meter und 200 Meter und gewann Bronze über die 50 Meter Sprintstrecke. Über 400 Meter Lagen schlug Chantal Kasch als Vierte an.

Vordere Platzierungen erkämpften zudem die BSC-Schwimmerinnen Lina Hartwig, Josephine Noack und Isabelle Kasch sowie Mareike Raap vom Stader SV. Die Qualifikation für die Landesmeisterschaften auf der langen Bahn schafften zudem die Buxtehuderinnen Luisa Repsold und Charlotta Radtke.

Buxtehuder Tageblatt vom 14.11.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 14.11.2013

Hamburger Abendblatt vom 02.11.2013

Schnellste über 100 Meter Brust war Chantal Kasch, 15, vom Buxtehuder SC in 1:17,06 Minuten, damit wurde sie Bezirksmeisterin in der offenen Wertung. Hamburger Abendblatt vom 02.11.2013
Hamburger Abendblatt vom 02.11.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.11.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.11.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.11.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 01.11.2013

Bezirksschwimmmeisterschaften in Achim. Buxtehuder Tageblatt vom 01.11.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 01.11.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 24.09.2013

150 Schwimmer gehen auf Medaillenjagd

Buxtehuder Tageblatt vom 24.09.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 24.09.2013

(24.09.2013). BUXTEHUDE. 150 Athleten aus zehn verschiedenen Vereinen sind beim Has- und Igel-Schwimmwettkampf des Buxtehuder Schwimm-Club (BSC) im Aquarella um die besten Zeiten und vordere Platzierungen geschwommen.

Der gastgebende BSC holte insgesamt 37 Goldmedaillen, vor TVG Drochtersen (27) und Blau-Weiß Buchholz (24). Die weiteren Vereine aus der Region: Wehyer SCV (20), TSV Buchholz 08 (18), Stader SV (12), TSV Lamstedt (7), TV Hambergen (7), Buxtehuder SV (7), TuS Harsefeld (5).

Erfolgreichste Teilnehmerin war Katharina Zeidler vom Buxtehuder SV mit sieben Goldmedaillen. Die 18-Jährige war mit herausragenden 1:02,82 Minuten über 100 Meter Freistil die schnellste Schwimmerin des Tages. Das freute BSC-Trainerin Angela Hartwig, denn die Vielstarterin wechselt demnächst zum BSC. Nicht nur mit der Leistungsspitze war die Cheftrainerin zufrieden, auch die Nachwuchsschwimmer des BSC glänzten mit Bestzeiten. „Alle schwammen konzentriert einen sauberen Stil“, lobte Hartwig ihre Aktiven. „Niemand wurde wegen eines Frühstarts oder falscher Wende disqualifiziert.“ Keine Selbstverständlichkeit, denn den Blicken der 30 Kampfrichtern entgeht auch an einem Einladungsschwimmfest nur wenig.

Schwimmen gilt im Allgemeinen als Einzelsport, doch wie aus Einzelstartern eine eingeschworene Gemeinschaft wird, wurde zum Saisonstart im Buxtehuder Hallenbad an der Konopokastraße deutlich. Bei der 10 x 50 Meter Freistilstaffel wurde jeder Schwimmer beim Wechsel mit einer La-Ola-Welle auf die Bahn des Sportbeckens geschickt. Auf dieser Welle der Begeisterung schwammen die jeweils fünf Jungen und fünf Mädchen im Wechsel jeder Staffel um die Wette. Besonders freudig gingen beim Gastgeber BSC nach sechs Minuten und 32 Sekunden die Arme nach oben, als Schlussschwimmern Josephine Noack zum Sieg anschlug. Der Altersunterschied spielte keine Rolle. Alle BSC-Athleten lagen sich in den Armen. Das achtjährige Talent Finja-Sofie Nonne als Jüngste jubelte mit ihren meist fünf bis zehn Jahre älteren Mitschwimmern im Einklang. Dabei war die Zeit gar nicht besonders schnell, doch für das Staffelteam war es ein gelungener Abschluss.

Hamburger Abendblatt vom 21.09.2013

Has und Igel schwimmen um die Wette. Hamburger Abendblatt vom 21.09.2013
Hamburger Abendblatt vom 21.09.2013

Has und Igel schwimmen um die Wette

 

150 Mädchen und Jungen aus zehn Vereinen der Region kämpfen im Buxtehuder Hallenbad Aquarella um Medaillen

 

(21.09.2013). Buxtehude. Schwimmen gilt im Allgemeinen als Einzelsport, doch wie aus vielen Einzelstartern eine eingeschworene Gemeinschaft wird, das zeigten die Aktiven beim Saisonstart im Buxtehuder Hallenbad Aquarella an der Konopokastraße. Bei der abschließenden 10x50 Meter Freistilstaffel beim Has- und Igel-Schwimmwettkampf des Buxtehuder SC wurde jeder Schwimmer an der Wechselmarke mit La Ola auf die Bahn des Sportbeckens geschickt. Auf dieser Welle der lautstarken Unterstützung schwammen dann die jeweils fünf Jungen und fünf Mädchen im Wechsel jeder Staffel umso leichter um die Wette.

 

Besonders freudig gingen beim Gastgeber des Buxtehuder Schwimm-Clubs nach sechs Minuten und 32 Sekunden die Arme nach oben, als Schlussschwimmerin Josephine Noack zum Sieg anschlug. Für den aufmerksamen Beobachter ein schönes Bild, wie in diesem Moment der Altersunterschied der Teilnehmer keine Rolle spielte. Alle BSC-Athleten lagen sich in den Armen. Das achtjährige Talent Finja-Sofie Nonne als Jüngste jubelte mit ihren meist fünf bis zehn Jahre älteren Mitschwimmern im Einklang. Dabei war die Zeit gar nicht besonders schnell, doch für das Staffelteam war es ein gelungener Abschluss eines erfolgreichen Tages im heimischen Bad.

 

Zuvor hatten sich 150 Schwimmer und Schwimmerinnen aus zehn Vereinen der Region in 540 Einzelstarts bewiesen. Erfolgreichste Teilnehmerin war Kathrina Zeidler vom Buxtehuder SV mit sieben Goldmedaillen. Die 18-Jährige war mit herausragenden 1:02,82 Minuten über 100 Meter Freistil die schnellste Athletin des Tages. Darüber freute sich vor allem Trainerin Angela Hartwig, denn die Vielstarterin wechselt demnächst zum BSC. Nicht nur mit der Leistungsspitze war die Cheftrainerin zufrieden, auch die Nachwuchsschwimmer glänzten mit Bestzeiten. "Alle schwammen konzentriert einen sauberen Stil", lobte Hartwig ihre Aktiven. "Niemand wurde wegen Frühstart oder falscher Wende disqualifiziert." Keine Selbstverständlichkeit, denn den Blicken der 30 Kampfrichter entgeht auch an einem Einladungsschwimmfest wenig.

 

Und so durften sich die Nachwuchsschwimmer über die zahlreichen Medaillen freuen, die BSC-Schwimmwart Thomas Pape den drei Erstplatzierten jeder Altersklasse überreichte.

 

Der gastgebende Buxtehuder Schwimm-Club holte insgesamt 37 Goldmedaillen, war damit der erfolgreichste Verein vor dem Turnverein Germania (TVG) Drochtersen mit 27 Goldmedaillen und Blau-Weiss Buchholz (24 Goldmedaillen). Die Ergebnisse der weiteren Vereine aus der Region: Weyher SCV (20), TSV Buchholz 08 (18), Stader SV (12), TSV Lamstedt (7), TV Hambergen (7), Buxtehuder SV (7), TuS Harsefeld (5).

 

Aus dem Landkreis Harburg waren beim Has- und Igel-Wettkampf in Buxtehude Aktive des TSV Buchholz 08 und Blau-Weiss Buchholz am Start. In 22 Einzelwettbewerben wurde um Medaillen und Pflichtzeiten für die kommenden Bezirksmeisterschaften gekämpft. Florian Bettke und Pascal Trapp von Blau Weiss Buchholz erwiesen sich dabei über 50 Meter Brust, 100 Meter Schmetterling, 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Rücken, 100 Meter Rücken und 100 Meter Brust als schnellste Schwimmer des Einladungswettbewerbs.

 

In den Jahrgangswertungen erreichte Jannes Koltscharsch vom TSV Buchholz 08 sechs erste Plätze, gefolgt von seiner Vereinskameradin Rea Annina Wentzien, die fünf erste Plätze verbuchte. Vier erste Plätze gingen auf das Konto von Jara Koltscharsch vom TSV Buchholz 08 sowie Pascal Trapp und Nico Scheller – beide von Blau-Weiss Buchholz. Über drei erste Plätze freuten sich Carolin Stelting, Florian Bettke, Stella Meyer und Sina Bertram – alle Blau-Weiss Buchholz-. Zweimal schnupperten Wiebke Krafzik vom TSV Buchholz 08 sowie Lennard Joel Preuß und Laurin Mathis Trapp – beide Blau-Weiss Buchholz – Höhenluft bei der Siegerehrung. Mit einer Goldmedaille im Gepäck kehrten Kai Bertrand, Anna Peters und Vivien Fuhlbrügge – alle TSV Buchholz 08 – sowie Sarah Kinzer, Lucas Laser, Maya Gerkuhn und Leonie Bertram – alle Blau-Weiss Buchholz – in die Nordheide zurück. 

Hamburger Abendblatt vom 14.09.2013

BSC-Schwimen, Vorbericht Has- und Igel-Schwimmwettkampf, Hamburger Abendblatt vom 14.09.2013
Hamburger Abendblatt vom 14.09.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 13.09.2013

BSC: Hallensaison beginnt mit Wettkampf

(13.09.2013) BUXTEHUDE. Am Samstag, 14. September, lädt der Buxtehuder Schwimmclub zum regionalen Wettkampf im Aquarella Buxtehude ein. Der Wettbewerb beginnt um 10 Uhr.

Für die Wassersportler beginnt nun die Hallenbadsaison. Zwecks dessen richtet der BSC das traditionelle Event zur Saisonvorbereitung aus. Zehn Vereine nehmen teil. 540 Einzelstarts und 24 Staffeln stehen auf dem Programm.

Buxtehuder Tageblatt vom 04.09.2013

Mareike Raap gewinnt fünf Kreistitel

(04.09.2013). LANDKREIS. Am vergangenem Wochenende wurden im Harsefelder Freibad die Kreismeister im Schwimmen gesucht. Vom Stader SV war Mareike Raap (Jg. `95) am erfolgreichsten. Sie wurde Kreismeisterin über 50m Freistil, Schmetterling und Rücken sowie 100m Rücken und Freistil. Vereinskollege Johannes Heidemann holte die Titel über 50m und 100m Brust. 

Vom Buxtehuder SC waren es Mark V. Pape und Chantal Kasch (Jg. `98). Sie konnte sich drei Titel über 50m und 100m Brust sowie 200m Lagen sichern. Chantal Kasch hatte in diesem Jahr an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin teilgenommen (das TAGEBLATT berichtete ausführlich). Mark V. Pape holte die Titel über 50m Rücken, 100m Freistil und 200m Lagen. Mit jeweils einem Titel fuhren Gina M. Nonne (Jg. `01) und Adrian Oestreich nach Hause. Gina siegte über 100m Schmetterling und Adrian über die 100m Freistil. Tobias Beneke und Lina Fischer holten für den TVG Drochtersen die Kreistitel. Tobias über 50m Schmetterling und 100m Rücken; Lina über 200m Freistil. Vom Gastgeber TuS Harsefeld sicherte sich Niklas Wiebusch über 50m Freistil den Titel.

Bei den Masters holte Jessica Stahlschmidt vom TuS die Titel. Sie siegte über 50m und 100m Rücken sowie 200m Lagen. Ebenso holten sich Christoph Müller (100m Brust), Stefan Müller (50m Brust) und André Freise (50m/100m Freistil) die nächsten Titel. Oliver Quast und Jan Eversen gingen für den Stader SV an den Start; Oliver siegte über 50m Schmetterling und Jan über 50m Rücken.

Buxtehuder Tageblatt vom 18.06.2013

Chantal Kasch unterbietet Bestzeiten. Buxtehuder Tageblatt vom 18.06.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 18.06.2013

(18.06.2013) Nachdem die 14 Jahre alte Chantal Kasch bei den Deutschen Meisterschaften der Nachwuchsschwimmer in Berlin schon über die 200 Meter Brust eine neue persönliche Bestzeit mit 2:51,10 Minuten herausschwimmen konnte (das TAGEBLATT berichtete ausführlich), schaffte die Nachwuchsschwimmerin des Buxtehuder SC dies auch am Wochenende in ihrer Paradedisziplin, die 100 Meter Brust. Mit 1:18,27 Minuten wurde Chantal Kasch 19. von 24 Teilnehmern. 

Über die 200 Meter wurde sie 21. von 27. Startern. Damit hat Chantal Kasch erreicht, was sie wollte: „Ich will nicht Letzte werden und Spaß haben“, hatte die 14-Jährige vor den Deutschen Meisterschaften vergangene Woche gesagt. „Es war ein tolles Wochenende für Chantal, mit vielen neuen Eindrücken und Kontakten“, sagte BSC-Trainerin Angela Hartwig. Nach dem Saisonhöhepunkt geht es jetzt in die verdiente Sommerpause, zudem feiert Chantal Kasch in dieser Woche ihren 15. Geburtstag.

Chantal Kasch unterbietet Bestzeiten

Buxtehuder Tageblatt vom 15.06.2013

Neue Buxtehuder Tageblatt vom 15.06.2013
Neue Buxtehuder Tageblatt vom 15.06.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 08.06.2012

Buxtehuder Schwimmerinnen um Chantal Kasch erfolgreich bei den "Norddeutschen", Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 08.06.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 08.06.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 05.06.2013

(05.06.2013). BUXTEHUDE. Die Schwimmerinnen vom Buxtehuder Schwimmclub (BSC) sind erfolgreich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hannover gestartet. Dabei waren sie die einzigen Vertreter des Landkreises Stade.

 

Die BSC-Farben blau und gelb vertraten erfolgreich Isabelle und Chantal Kasch sowie Lina Hartwig. Besonders schnell im hannoverschen Stadionbad unterwegs war Chantal Kasch. Mit ihrer neuen Bestzeit von 1:18,29 min über 100 m Brust landete Chantal Kasch auf Platz vier und knackte damit sicher die Pflichtzeit für den niedersächsischen Landeskader. „Chantal hat sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin qualifiziert“, sagt Trainerin Angela Hartwig. Die Meisterschaft beginnt bereits in zwei Wochen. „Wir müssen uns noch etwas gedulden. In einigen Tagen sind dann alle Bestenlisten in Deutschland aktualisiert“, erklärte die Trainerin.

Buxtehuder Tageblatt vom 01.06.2013

BSC mit neuem Vereinsrekord. Buxtehuder Tageblatt vom 01.06.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 01.06.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 04.05.2013

BSC-Schwimmen/Buxtehuder Schwimm-Club bei den Deutschen Meisterschaften, Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 04.05.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 04.05.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 30.04.2013

Experiment geglückt. Schwimmen: BSC-Mädchen lernen von den Großen. Buxtehuder Tageblatt vom 30.04.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 30.04.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 27.04.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 27.04.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 27.04.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013

BSC-Meisterschaft bei Meisterschaft in Berlin dabei. Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013

Hamburger Abendblatt vom 25.04.2013

Buxtehuder Staffeln erstmals bei deutschen Titelkämpfen. Hamburger Abendblatt vom 25.04.2013
Hamburger Abendblatt vom 25.04.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013

Gute Zeiten gegen starke Konkurrenz. Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 25.04.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 12.04.2013

BSC-Schwimmen/Buxtehuder Tageblatt vom 12.04.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 12.04.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 20.03.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 20.03.2013, Schwimmen: Top-Zeiten beim Kehdinger Fest, Foto: Gina M. Nonne
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 20.03.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 14.03.2013

Schwimmer baden im Erfolg

(14.03.2013) Am Kehdinger Schwimmfest nahmen die Kreisvereine Stader SV, BSC, BSV, TuS Harsefeld und Gastgeber TVG Drochtersen teil sowie ATS Cuxhaven, SSG an der Oste, TVV Neu Wulmstorf, MTV Dannenberg und SG Wiste.

...

Katharina Zeidler vom Buxtehuder SV holte erste Plätze über die 50m Schmetterling, Rücken und Freistil sowie 100m Lagen.

...

Vom BSC waren ganz vorne Chantal Kasch, Finja-Sofie Nonne und Jonas Petersen. Sie holten jeweils drei Titel. Chantal über 100m Freistil und Rücken sowie 200m Lagen. Finja holte die Titel über 50m Brust, Rücken und Freistil. Jonas sicherte sich über 50m und 100m Brust sowie 100m Lagen den ersten Platz. Über jeweils zwei erste Plätze freuten sich Ellen Radtke (50m + 100m Brust), Josephine Noack (50m +100m Brust), Lina C.Hartwig (100m Brust + Freistil) und Vincent Hartwig (50m Rücken + 100m Freistil). Gina M. Nonne holte über 100m Rücken, Adrian Oestreich über 200m Lagen, Isabell Kasch über 100m Brust und Nicholas Hartwig über 50m Brust die Titel.

 

(Artikel vom 14.03.2013 gekürzt, nur BSC-Absätze aufgeführt) 

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.03.2013

Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.03.2013
Neue Buxtehuder Wochenblatt vom 02.03.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 27.02.2013

Lina Fischer gewinnt zweimal Gold

LANDKREIS.. Die Schwimmer der TVG Drochtersen und des Buxtehuder SC starteten in Hannover beim Piranha Meeting. Insgesamt waren 483 Schwimmer aus 43 Vereinen dabei - zehn aus Buxtehude und fünf aus Drochtersen. Isabelle und Chantal Kasch, Lina und Vincent Hartwig, Josephine Noack, Gina-Marie Nonne, Jonas und Lene Petersen, Charlotta Radtke und Luisa Repsold schwammen im Stadionbad um Medaillen und Bestzeiten.

 

Einmal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze waren die Ausbeute für die BSCler. Den Höhepunkt setzte Chantal, die in hervorragender Bestzeit das Jugendfinale über 100m Brust für sich entscheiden konnte. Ganz oben auf das Treppchen schaffte es Lina über 50m Brust, über 100m Brust gab es für sie die Silbermedaille. Chantal und Lina haben sich mit ihren Zeiten für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert.


Eifrigste Medaillensammlerin für den BSC war Josephine. Sie holte Silber über 800m Freistil und 200m Brust sowie Bronze über 50m und 100m Brust. Vincent gelang über 400m und 800m Freistil der Sprung auf das Siegerpodest. Er sicherte sich jeweils Bronze. Lina Fischer vom TVG kann sich über zwei Goldmedaillen freuen: über 50m und 200m Freistil. Über die 200m konnte sie sich ganze 8 sec. verbessern; und über die 50m 0,59 sec.


Carmen Beckmann kann sich über vier persönliche Rekorde freuen. Gesa schaffte sogar sechs davon, Marie Fischer vier und holte damit Bronze über 400m Freistil und 50m Brust. Über die 100m Freistil ging sie als Vierte und über 100m Brust als Fünfte ins Ziel. Lucy Rastetter konnte über 200m Brust auf den vierten und über 50m Brust auf den fünften Platz schwimmen. 

Piranha Meeting in Hannover: Buxtehuder und Drochterser Schwimmer überzeugen

Chantal schwimmt diesmal allen davon

Deutschen Mannschaftsmeisterschaften: Vereine aus Stade und Buxtehude dabei

Chantal Kasch schwimmt allen davon
Chantal Kasch schwimmt allen davon

LANDKREIS. Mit vier Teams starteten die Schwimmvereine des Kreises in diesem Jahr in die Bezirksliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMS). Für den Stader SV kämpften in Wietze sowohl die Männer als auch die Frauen um Punkte, der Buxtehuder SC schickte in Unterlüß eine Frauenmannschaft und der Buxtehuder SV eine Männermannschaft an den Start.

 

Die DMS ist für alle Vereine immer ein Höhepunkt im Terminkalender, weil die Aktiven hier nicht um Einzeltitel schwimmen, sondern mit ihren Zeiten Punkte für den Mannschaftswertung sammeln.

 
Am erfolgreichsten schnitten die Schwimmerinnen des Stader Schwimmvereins ab. Mit 11 509 Punkten landete sie auf Platz neun von 16 Mannschaften. Für die Männer wurde es mit 9319 Punkten Platz acht von zehn Teams. Ein akzeptables Ergebnis für die beiden komplett umgebauten Stader Teams, bei denen viele jungen Talente zum ersten Mal zum Einsatz kamen und zahlreiche Bestzeiten schwimmen konnten.


Besonders erfreulich: Mareike Raap sicherte sich mit persönlichen Rekorden über 100 m und 200 m Rücken erneut die Teilnahme an den Landesmeisterschaften. Als schnellster Schwimmer schlug Nico Pahmeyer in 55,59 Sekunden über 100 m Freistil an. Für die Staderinnen schwammen zudem: Alina-Tatjana Tietjen, Henriette Heidemann, Hannah Ney, Yvette Bardenhagen, Madeline Ziehdorn, Christina Raap, Viktoria Suhr, Frederike Suhr, Henriette Heidemann und Katharina Schmidt. Bei den Männern komplettierten Jan-Christian Klinge, Patrick Eversen, Jeroen Eversen, Johannes Heidemann, Yannek Bardenhagen, Andreas Walter, Oliver Queck, Claus Drewes, Nico Hagenah, Max Sahlke und Jannes Tietjen die Mannschaft. Das sehr junge Team des Buxtehuder Schwimm-Clubs belegte mit 11.307 Punkten Rang 11 in der Liga.


Die acht BSC-Schwimmerinnen steigerten sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 2500 Punkte und rückten im Bezirk um zwei Plätze nach vorn. Ein tolles Ergebnis, die Buxtehuderinnen knüpften mit vielen Bestzeiten an die gute Entwicklung des Clubs im vergangenen Jahr an. Erfolgreichste Schwimmerin war Chantal Kasch, die bei ihren Starts 2457 Punkten sammeln konnte, gefolgt von Lina Hartwig mit 2228 Zählern.
Zu dem Erfolg der hochmotivierten Mannschaft trugen zudem bei: Isabelle Kasch, Lea Krusemeyer, Josephine Noack, Gina-Marie Nonne, Charlotta Radtke und Luisa Repsold. Den Buxtehuder SV vertraten Dirk Richters, Daniel Horst, Nick Zielke, Daniel Hahn, Michael Bader, Max Schröter und Marc Robin Weber.


Das Team konnte ersatzgeschwächt nicht alle Strecken belegen und musste sich mit 5506 Punkten und Tabellenplatz 10 zufrieden geben.

Chantal schwimmt diesmal allen davon Buxtehuder Tageblatt vom 06.02.2013
Buxtehuder Tageblatt vom 06.02.2013

Buxtehuder Tageblatt vom 16.01.2013

Schnell im Wasser - Lina Fischer gewinnt Gold bei Bezirksmeisterschaft

Die Schwimmer aus dem Kreis holten Medaillen bei der Meisterschaft.
Die Schwimmer aus dem Kreis holten Medaillen bei der Meisterschaft.

(16.01.2013) LANDKREIS. Mit acht Schwimmerinnen und Schwimmern ging der Buxtehuder SC bei den Bezirksmeisterschaften in Bremervörde an den Start und stellte damit eine der größten Mannschaften.

 

Ein Titel, zwei Silber- und eine Bronzemedaille sowie zahlreiche sehr gute Bestzeiten waren die Ausbeute. Marie und Lina Fischer vertraten den TVG Drochtersen und konnten auch mit Gold und Silber glänzen. Jonas Petersen wurde Bezirksjahrgangsmeister über 400 m Freistil und schwamm einen persönlichen Rekord. Das war die erste Medaille.

 

Gefolgt von Vincent Hartwig und Josephine Noack. Beide holten sich den Vizetitel in ihren Jahrgängen über die 800 m Freistil. Bronze gab es am Ende für Chantal Kasch über die 400 m Lagen. Sie schwamm persönliche Bestzeit. Außerdem schwamm sie als Vierte über die 800 m Freistil ins Ziel. Lina C. Hartwig wurde Vierte über die 400 m Lagen mit persönlicher Bestzeit, Kollegin Gina M. Nonne wurde Sechste über die 400 m Freistil (ebenfalls Bestzeit) und Isabell Kasch schwamm ebenfalls auf Platz sechs über die 400 m Lagen in Bestzeit. Luisa Repsold holte sich über 800 m Freistil Platz mit persönlichem Rekord.

 

Lina und Marie Fischer gingen das erster Mal über die 800 m Freistil an den Start. Sie konnten noch nicht das abrufen, was sie sich vorgenommen hatten. Am Ende konnte sich Lina über den Vizetitel freuen. Marie ging als Fünfte ins Ziel. Ganz anders lief es auf der 400 m Freistil-Distanz. Lina holte den Bezirkstitel und Marie wurde Vizemeisterin.

Buxtehuder Schwimm-Club e.V.

 

Milanstraße 7
21614 Buxtehude